ELIA HomepageHome

Neueste Kommentare

  • Peter: Anmeldung ist schön, danke.
  • Sebastian: Muss man sich anmelden oder einfach am 22.1 da sein?
  • Sebastian: Muss man sich anmelden oder einfach am 22.1. da sein?
  • Gerhard: Etwas spät für ein Weihnachtsgeschenk ;-) Dann eben ohne :-)
  • Gerhard: Herzlich willkommen! Hoffentlich gefällt es Dir bei uns MfG Gerhard
  • Gerhard: Ich weiß nicht, ob ich jetzt “gefällt mir” oder “gefällt mir nicht” sagen soll
  • Michael Aschoff: my Comment: „Sollte Gott gesagt haben…..“ Meiner Meinung nach ist die Frage des Umgangs nicht der Kern der Fragestellung. Es...

Willkommen auf dem Blog der ELIA-Gemeinde: Quer gedacht

25
Aug 2015

Kurze Erinnerung an den Feriengottesdienst im G2.

Kommenden Sonntag, 30.08.15 startet er schon um 18.00 Uhr mit gemeinsamen “Brot und Butter”. Beides wird von uns besorgt, ihr seid für die Aufschnitte zuständig. Teller und Co sind vor Ort.

Danach wird und Daniel Hufeisen aus seinem Projekt in Berlin erzählen und wir wollen gemeinsam in den Lobpreis und einen Bibeltext eintauchen.

Also freut euch schon auf einen spannenden, entspannten und spannungsvollen Feriengottesdienst.



25
Aug 2015

Wer im Raum Bamberg/Forchheim wohnt oder dort Bekannte hat, die er/sie schon immer mal zu einem Glaubens-Grundkurs einladen wollte: hier ist die Gelegenheit!

Ab 1. Oktober treffen wir uns 10x donnerstags ab 19 Uhr im Kath. Pfarrheim in Gunzendorf bei Buttenheim (plus an einem Wochenende), um über grundlegende Fragen und Themen des christlichen Glaubens ins Gespräch zu kommen und verschiedenes auszuprobieren.
Weitere Infos findet ihr im Einladungs-Flyer, den ihr auch gerne weiterleiten dürft.

Wenn ihr bzw. eure Gäste noch überlegen, ob das etwas für euch ist, dann kommt doch einfach zum ersten Abend am 1.10. vorbei und schaut euch an, wie so ein Alpha-Abend abläuft.
… um besser planen zu können wäre es schön, wenn ihr euch auch dazu anmeldet

Vielleicht habt ihr aber auch Lust bei diesem Alpha-Kurs mitzuarbeiten? Dann meldet euch doch bei mir bzw. im ELIA Büro.
Ein paar Leute könnten wir noch gebrauchen und es gibt ganz verschiedenen Möglichkeiten, sich einzubringen bzw. langsam in die Mitarbeit hineinzuwachsen.

Brigitte Schabert
alpha@elia-erlangen.de



13
Aug 2015

Ende August bietet das Poetenfest wieder viele interessante Lesungen und Veranstaltungen. Stellvertretend seien hier zwei erwähnt:

Der Heilige Bruno: eine Lesung von Tilmann Prüfer über seinen fränkischen Großvater, der als Missionar am Kilimandscharo wirkte.

Freitag, 28. August, 19:00 Uhr, Palais Stutterheim

Den Koran Lesen. Über Gewalt und Islam. Ein Gespräch mit dem Erlanger Koranforscher und -übersetzer Hartmut Bobzin, dem Bamberger Islamwissenschaftler Patrick Franke und Samuel Schirmbeck, ehemals Auslandskorrespondent der ARD in Algier.

Samstag, 29. August, 16:00 Uhr, Orangerie



11
Aug 2015

heißt nicht nur die Autobiographie von Thomas Gottschalk, sondern ist auch der (vorläufige) Name eines neuen Kreises bei Elia. Er ist offen für alle, die gerne zusammen mit anderen auf unterschiedlichen Gebieten aktiv sein möchten: Wir hören Vorträge zu theologischen und anderen Themen, unternehmen Ausflüge, Besichtigungen und Wanderungen, besuchen Konzerte, Lesungen, Kinovorstellungen etc. Das Programm wird von der Gruppe gemeinsam geplant.

Bei einer ersten Runde Anfang August wurde es als günstig angesehen,
sich zweimal im Monat zu treffen und zwar immer
am ersten und dritten Dienstagvormittag.

Dementsprechend findet das nächste Treffen am
Dienstag, 15. Sept. 2015, 10 Uhr, im G2 statt,
danach dann am Dienstag, 6. Okt. 2015.

Wer sich angesprochen fühlt und über die notwendige Tagesfreizeit verfügt, ist herzlich eingeladen, am 15. September zu kommen. Dabei soll das Programm für die folgenden Wochen erstellt werden. Vorschläge dazu sind sehr willkommen.

Wer noch weitere Informationen möchte, kann sich gerne an Sigrid und Udo Aschoff oder Günter Ilgenfritz wenden.

 



10
Aug 2015

Der erste Feriengottesdienst liegt schon hinter uns.

Am 30.08.15 haben wir in unserem Feriengottesdienst Conni und Daniel Hufeisen zu Besuch.
Sie werden uns ein wenig in ihre Arbeit in dem Berliner Projekt FreiRaum eintauchen lassen.

Und um das ganze so „echt“ wie möglich werden zu lassen, möchten wir euch alle gerne schon ab 18.00 Uhr ins G2 einladen. Dort möchten wir zusammen „Brot und Butter“ teilen, wie es in Berlin jeden Mittwoch stattfindet.

Die Rahmendaten:
Brot und Butter stellen wir,
Belag und Aufstriche dürft ihr mitbringen!
So können wir das Essen und die Gemeinschaft miteinander genießen.
Im Anschluss werden wir noch was von dem Projekt FreiRaum hören und in einen sehr spannenden Text auf eine ganz besondere Weise eintauchen!

Also merkt euch den Termin schon jetzt vor :-)

Und natürlich seid ihr zu den Feriengottesdiensten am 16. Und 23.08 um 19.00 Uhr im G2 herzlich Willkommen!



01
Aug 2015

Es ist schon eine kleine Tradition geworden, dass wir im Sommer einen übergemeindlichen Open-Air-Gottesdienst im Schlossgarten feiern.

Das Wetter soll angenehm warm und trocken werden. Musik macht die Band “Junger Wein” aus der ERlebt Gemeinde und das Motto lautet “Einfach Leben”.

Wie bisher auch treffen wir uns um 17:00 auf der Wiese nahe dem Reiterdenkmal in der Mitte des Gartens, Sitzgelegenheiten wie Decken, Isomatten oder Campingstühle müsst Ihr selbst mitbringen, und es gibt einen musikalischen Nachklang nach dem Gottesdienst, zu dem die Band dann aufspielt.

Für Kinder ist kein Extra-Programm geplant, aber sie sind auf der Wiese herzlich willkommen.



30
Jul 2015

In unserem Gebetsraum steht eine kleine Ikone. Die Ikonenmalerei ist eine alte Kunstform der Ostkirchen. Sie bildet nicht einfach nur eine sichtbare Wirklichkeit ab, sondern sie will auch Fenster zur himmlischen Wirklichkeit sein. Ikonen laden uns ein zur Begegnung mit Gott und ziehen uns (wie Schrift, Musik, Liturgie oder Tanz) in seine Gegenwart hinein.

Der bekannteste Titel dieser rund 1.500 Jahre alten Ikone ist “Jesus als Freund”. Diesen Namen hat ihr Frère Roger Schutz, der Gründer der Gemeinschaft von Taizé gegeben. Es soll seine Lieblingsikone gewesen sein. Das Original ist übrigens im Louvre in Paris zu sehen.

Auf Augenhöhe steht Jesus neben Abbas Menas, der im dritten Jahrhundert gelebt hat und erst Soldat gewesen ist, später dann bis zu seinem Märtyerertod Einsiedler in der ägyptischen Wüste und Abt einer Mönchsgemeinschaft. Er stammt also aus einer Region, in der auch heute wieder viele Christen leiden und manche sogar ermordet werden.

Davon ist aber auf dem Bild nichts zu sehen. Die beiden, Jesus und Mensa, stehen auf Augenhöhe nebeneinander. Jesus legt schützend den Arm um Menas’ Schulter. Diese sanfte Berührung ist etwas, was viele im Gebetsraum suchen, und wenn man die Augen auf dem Bild eine Weile still ruhen lässt, breitet sich diese Atmosphäre über den Rahmen des kleinen Bildes hinaus aus und kann uns zu einer inneren Berührung führen.

Es gibt noch viel an und in diesem Bild zu entdecken, und ich will nichts davon vorwegnehmen oder durch vorschnelle Erklärungen den Blick versperren. Dieses Entdecken erfordert Zeit, Offenheit und ein bisschen Übung von allen, die bisher eher einen wortlastigen Zugang zum Glauben kennengelernt haben. Aber oft genug versagen ja die Worte – eigene wie auch Worte von außen –, sie klingen hohl und und leer. Dann ist es gut, dass uns unser Freund Jesus auch auf andere Weisen begegnet.

Dazu lädt nicht nur diese kleine, alte Ikone ein, sondern der ganze Raum.



29
Jul 2015

Liebe Wanderfreunde,

unsere diesjährige Herbstwanderung führt uns in Erlangens südwestliche Stadtteile Frauenaurach, Kriegenbrunn und Hüttendorf.
Zu dieser “Stadttour” treffen wir uns am

Samstag, 26.09.15, um 10.00 Uhr an der Gaststätte “Ritter St. Georg”,
Herzogenauracher Damm 11, in Erlangen-Bruck.

(Parkmöglichkeiten gibt es in der Nähe der Gaststätte. Bei Dauerregen findet die Wanderung eine Woche später am 03.10.15 statt.)

Wir durchqueren zunächst den Wiesengrund. Als erstes erreichen wir Frauenaurach. Dann geht es weiter nach Kriegenbrunn. In der Johannes dem Täufer geweihten ehemaligen Wehrkirche erfahren wir in einem 30-45 minütigen Vortrag einiges über deren Geschichte.
Anschließend steuern wir Hüttendorf an, wo wir im Landgasthof Krone zur Mittagsrast einkehren.
Der Rückweg führt uns am Main-Donau-Kanal entlang wieder zu unserem Ausgangspunkt zurück..

Die Wanderstrecke ist ca. 11 km lang und hat kaum Steigungen. Sie ist damit auch für weniger Geübte gut zu schaffen.

Bei Rückfragen wendet euch an Günter Ilgenfritz.



29
Jul 2015

Als Gemeinde wollen wir für die unterschiedlichen Phasen des Lebens Anregung und Begleitung anbieten…
Für einige Bereiche sind wir da schon ganz gut, bei anderen haben wir noch Entwicklungsmöglichkeiten!

Fakt ist, immer mehr von uns werden älter, einige haben die Phase des Ruhestandes erreicht – und dieser neuen Herausforderung wollen wir uns stellen.

Wer Zeit und Interesse hat, gemeinsam darüber nachzudenken, wie ein Angebot für diesen Lebensabschnitt bei Elia aussehen sollte oder könnte,
ist herzlich eingeladen zu
einem ( Arbeits-)Frühstück, am Dienstag, 4.8. ab 10 Uhr im G2

Mal sehen, was für Ideen, Bedürfnisse und Anregungen da zusammen kommen werden!



17
Jul 2015

Ab Herbst gibt es wieder einen Aufbruch-Leben-Kurs
Er ist gedacht für Menschen, die den Wunsch nach Wachstum und Reifung ihrer Persönlichkeit verspüren, Kompetenz
für den Umgang mit Problemen entwickeln wollen, sich ein erfülltes Leben wünschen.
Weitere Informationen gibt es  hier oder bei Heinz Willin-Fuhrmann und Ulla Thumm.
Es sind nur wenige Plätze frei, eine schnelle Anmeldung ist daher empfohlen.



Older Posts »