Archive für den Tag: 26. Feb 2007

Es hat sich inzwischen herumgesprochen: Das Schlämmerblog war ein getarnter PR-Streich von Volkswagen. Nicht dass er deshalb weniger komisch wäre, und doch...

Auf die Automarken hatte ich ehrlich gesagt gar nicht geachtet. Hape Kerkeling wird sich jetzt vielleicht auch fragen lassen müssen, für wen er “Ich bin dann mal weg” geschrieben hat: das spanische Tourismusbüro? Erzbischöfliche Pilgerseelsorge? Und wir anderen werden argwöhnisch auf mögliche Sponsoren hin abgeklopft.

Ein paar von uns könnten von Apple Geld bekommen (dumm, dass die das nicht nötig haben). Also lieber Lavazza? Gralshüter aller möglichen Orthodoxien werden den jeweiligen Erzfeind als Mäzen im Hintergrund vermuten: Katholiken, Liberale, Megachurches, Wiedertäufer, Grüne, George Bush, Pietisten - was die kirchliche Klamottenkiste so an Watschenmännern bereit hält. (Überhaupt: Warum heißt es Watschenmänner und Prügelknaben?)

Und wo wir schon dabei sind: Jan Ullrich hätte jetzt auch Zeit zum Bloggen. Wer den wohl sponsern würde?

Technorati Tags: , ,

Share

Dallas Willard verwendet den Ausdruck the great omission. Und es ist wirklich erhellend, wenn man ganz plötzlich darüber stolpert, was so alles fehlt. Letzte Woche wollte ich für eine Predigt über Gastfreundschaft im Jerusalemer Bibellexikon das Stichwort nachschlagen. Ein hoher Wert in der antiken Kultur und ein Dauerthema in den Evangelien.

Dachte ich. Das Lexikon hat keinen Eintrag dazu, und auch unter “Tisch(gemeinschaft)” oder “Mahl(gemeinschaft)” war nichts zu finden. Schließlich scheiterte noch der Versuch, im Umfeld der Stichworte Freiheit, Freude und Friede den “Fremden” zu lokalisieren. Für die Autoren und Herausgeber ist das offenbar kein Thema. Wen wundert's also, dass das auch für den Alltag vieler Gemeinden gilt?

Technorati Tags: , ,

Share

Oscars für “Das Leben der anderen” und “Eine unbequeme Wahrheit”. Schön, weil die Autoren/Regisseure das verdient haben und noch schöner, weil es ein Indiz für ein dringend nötiges Umdenken in den USA ist. Insofern sind das gute Nachrichten für uns alle.

Technorati Tags: ,

Share